Interview mit Rückblick auf das Crowdfunding und dem Stand der “Suche nach den Nachkriegskindern”

Es ist schon eine kleine Tradition geworden, bei der Internetkonferenz re:publica mit David Scribane über das Crowdfunding-Projekt “Suche nach den Nachkriegskindern” zu sprechen. Im Interview erzähle ich, wie das Crowdfunding abgelaufen ist, was die Vor- und Nachteile von Crowdfunding in der Wissenschaft sind, wie der aktuelle Stand des Projekts ist und wie es mit dem Projekt weitergehen könnte: http://www.schwarmtaler.de/st042/



Diesen Blogbeitrag zitieren
Sascha Foerster (2015, 1. Juni). Interview mit Rückblick auf das Crowdfunding und dem Stand der “Suche nach den Nachkriegskindern” Deutsche Nachkriegskinder rev. Abgerufen am 20. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/vc4v

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search