4. Psychologische Ergebnisse I und II (Psy) – 4.08. Wartegg-Erzählungs-Test (Typus nach Bönisch)

Beim Wartegg-Erzählungs-Test (Wartegg, 1971)1 wurde eine Geschichte begonnen, die von den Probanden handschriftlich fortgeschrieben werden sollte. Die Kriegskinder führten diesen Test 1952 bis 1954 und teilweise 1956 aus. Die Nachkriegskinder führten diesen Test teilweise 1956, sicher jedoch 1957 bis 1959 aus. 1957 und 1958 wurde für diese Kohorte die erste Geschichte genutzt, 1959 dann die zweite.


Bei den Kriegskindern wurden zu den Geschichten keine Angaben gefunden. Anhand der verbalen Fähigkeiten sollten Volition, ethische und soziale Einstellungen untersucht werden, doch die Auswertung erwies sich als schwierig. Die Auswertung nach Bönisch (1939)2 wurde an Akademikern entwickelt und war deswegen ungeeignet. Daher wurden vier angepasste Kategorien zur Auswertung vorgeschlagen: Gefühl als Empfindsamkeit und Aufgeschlossenheit, Phantasie als Einfallsfülle und Formgewandtheit, Verstand als Genauigkeit und Nüchternheit, Wille als Festigkeit und Antrieb (A. Coerper, 1954)3 . Die Schriftprobe wurde zugleich für die Beurteilung der Schrift (WET) herangezogen.

In der ersten Auswertung wird betont, dass es viele Rechtschreibfehler gab und dass die Inhalte sehr stereotyp seien: „meist Darstellungen des alltäglichsten, fast möchte man sagen banalsten Lebens“ und „Beeinflussung durch lokale Besonderheiten in stereotyper Weise“ (A. Coerper, 1954)4. Etwa 60 Jahre später kann dies unter ganz anderen Aspekten sehr aufschlussreich sein.

Quelle: Foerster, S. (2013). Von den „Deutschen Nachkriegskindern“ zu einer Längsschnittstudie der Entwicklung über die Lebensspanne. Evaluation der Methodologie einer Stichprobenreaktivierung (Diplomarbeit). Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, Anhang.

  1. Wartegg, E. (1971). Der Wartegg-Erzählungs-Test (WET). Göttingen: Hogrefe. []
  2. Bönisch, R. (1939). Über den Zusammenhang seelischer Teilstrukturen. Neue
    Psychologische Studien, 15. []
  3. Coerper, A. (1954). Der Wartegg-Erzählungs-Test. In C. Coerper, W. Hagen, & H. Thomae (Hrsg.), Deutsche Nachkriegskinder (S. 185–191). Stuttgart: Thieme. []
  4. Coerper, A. (1954). Der Wartegg-Erzählungs-Test. In C. Coerper, W. Hagen, & H. Thomae (Hrsg.), Deutsche Nachkriegskinder (S. 185–191). Stuttgart: Thieme. []

Sascha Foerster

Twitter

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.