3. Ärztlicher Befund (A) – 3.04. Somatische Daten

Die Karte „Somatische Daten“ enthält eine Vielzahl von Kategorien, in denen der gesamte Körper der Kriegskinder und Nachkriegskinder auf Krankheiten oder Funktionsstörungen untersucht wurde. Der Untersuchungsbogen wurde von 1955 bis 1962 durchgehend genutzt, bei den Kriegskindern über die Dauer ihrer Untersuchungszeit, die bei ihnen nur an vereinzelten Orten bis 1958 reicht. Für die verschiedenen Krankheiten existierten unterschiedliche Hollerith-Nummer mit denen die verschiedenen Störungen und Krankheiten codiert wurden.


Im Folgenden sind alle Möglichkeiten zur Codierung aufgelistet. Für jedes untersuchte Kind wurden folgenden Variablen erhoben bzw. von anderen Messungen hier zusammengefasst:

  • •Jahr
  • •Funktionsstörung
  • •Alter (Jahr, Vierteljahr)
  • •Größe (cm)
  • •Gewicht (kg)
  • •Konstitution (ab 1955 weniger Kategorien)
  • •Allgemeinzustand (gut, schlecht, vier Stufen)
  • •Entwicklungszustand (Größe und Reife; retardiert oder acceleriert)

Endokrine Störungen

  • •gegengeschlechtliche Stigmatisierung
  • •Keimdrüsenstörungen (Zwergwuchs, Riesenwuchs,…)
  • •puberale Fettsucht
  • •krankhafte Fettsucht
  • •Magersucht
  • •Pubertätstruma ohne funktionelle Störung
  • •Hyperthyreose
  • •Pubertätsakromaglie
  • Diabetes melitus

Dysplasien

  • •Linkshändigkeit
  • •Mongolismus
  • •Chondrodystrophische Störungen
  • •Mehrfache Stigmen
  • •Zwergwuchs
  • •Riesenwuchs
  • •Allg. Dysplasie

Chron. Allgemeinstörungen

  • •gehäufte Anginen
  • •Allergie
  • •lymphatische Diathese
  • •rachitische Restzustände
  • •Tuberkulose

Haut und Haar

  • •Ekzem
  • •Neurodermatiden
  • •Allerg. Dermatiden
  • •Psoriasis
  • •Akne
  • •Seborrhoe
  • •Hämangiom
  • •Naevi
  • •Narbenkelloide
  • •Pigmentstörung
  • •Behaarungsanomalien
  • •Missbildungen
  • •Neubildungen

Unterleibbrüche und Krampfadern

  • •operierte Brüche
  • •weiche Leiste
  • •Leistenbruch
  • •Schenkelbruch
  • •Rektusdiastase
  • •Nabelbruch
  • •Blinddarmnarbe
  • •OP-Narben
  • •Krampfadern
  • •Hämorrhoiden

Muskulatur und Bindegewebe

  • •Platt-Senkfuß
  • •Spreizfuß
  • •Knickfuß
  • •Zehendeformitäten
  • •Fingerdeformitäten
  • •muskulärer Schiefhals
  • •Muskelaplasie
  • •Muskeldystrophien
  • •Lipome

Haltung

  • •gute Haltung (straff, locker)
  • •schlechte Haltung (flachrückig, rundrückig, lordotisch)
  • •unsichere Haltung
  • •krankhafte Haltung (fixe Skoliose)
  • •krankhafte Haltung (Kyphose)

Skelett

  • •Knochenbrüche und ihre Folgen
  • •Veränderungen nach anderen Krankheiten
  • •Verlust bzw. Teilverlust von Gliedern
  • •Schädeldeformitäten
  • •Deformierung der Wirbelsäule
  • •Deformierung der Schulter, bzw. des Beckens
  • •Luxationen, Arthopathien
  • •Missbildungen

Lymphsystem und Blutkrankheiten

  • •echte Anämien
  • •Leukämie
  • •unspezifische Drüsenschwellungen
  • •Drüsentuberkulose
  • •Lymphogranulom Hodgkin
  • •Elephantiasis

Augen

  • •Sehstörungen
  • •Strabismus
  • •Nystagmus
  • •Farbenblindheit
  • •Nachtblindheit
  • •Blindheit
  • Hornhaut oder Linsenstörungen
  • •Lidanomalien
  • •Bindehaut, Lidrand- und Tränenwegserkrankungen
  • •Veränderung der Iris

Ohren

  • •Schwerhörigkeit
  • •Taubheit, Trommelfellperforation
  • •chron. Mittelohreiterungen
  • •Zustand nach Aufmeißelung
  • •chron. Tubenkatarrh
  • •Missbildungen

Nase und Mund

  • •Mundatmer
  • •Nasenverengungen
  • •chron. Erkrankungen der Nase und Nebenhöhlen
  • •Heuschnupfen
  • •Tonsilienvergrößerung ohne/mit Krankheitserscheinungen
  • •Teilangriffe nach Tonsillektomie
  • •Zahnfleischerkrankungen
  • •Hasenscharte, Wolfsrachen und andere Missbildungen

Gebiss

  • •gesundes Gebiss
  • •saniertes Gebiss
    • ohne Lücken
    • mit Kronen und Lücken
    • mit defektem, behandlungsbedürftigen Gebiss
  • •Gebissanomalien

Herz und Kreislauf

  • sichtbarer Herzspitzenstoß, Aufregungstachykardie
  • •periphere Kreislaufstörung
  • •Akrocyanose
  • •Lage- und Formveränderung des Herzens
  • •angeborene, organische Herzfehler
  • •erworbene, organische Herzfehler
  • •funktionelle Herzstörungen
  • •Blutdrucksteigerung bei 11jährigen über 120 systol. RR;
  • •Blutdruckerniedrigung unter 90 systol. RR bei 11jährigen;
  • •orthostatische Störungen

Lunge

  • •chronische Bronchitiden
  • •Asthma
  • •ansteckende Tuberkulosen
  • •nachansteckende aktive Tuberkulose
  • •ruhende Tuberkulose
  • •TBC-exponierte Kinder
  • •Bronchiektasien
  • •Anlagefehler

Magen und Darm

  • •Ösophagusanomalien
  • •Magen- und Darmgeschwüre
  • •Pylorospamus (& chron. Gastritis)
  • •Würmer
  • •chron. Obstipation
  • •Nabelkoliken, Bauchschmerzen, Wiederkäuen
  • •Neigung zu Erbrechen
  • •Neigung zu Dyspepsien
  • •Mastdarmprolaps, Lebererkrankungen
  • •Anlagestörungen

Urogenitalsystem

  • •Nierenbecken- und Blasenerkrankungen
  • •Nephritis
  • •Phimose
  • •Varikozele, Hydrozele
  • •Kryptorchismus (Leistenhoden)
  • •Hypoplasien
  • •Zyklusstörungen
  • •Fluor, Verladungen
  • •Schwangerschaft
  • •Neu- und Missbildungen

Nervensystem und Psyche

  • •Physiologische Dummheit, Debilität
  • •Erziehungsschäden
  • •Kinderfehler
    • Nägelkauen
    • Pavor nocturnus
    • Bettnässen
    • Sprachfehler
    • Tics
    • Onanie
  • • Nervöse Übererregbarkeit
    • vegetative
    • tetanoide
    • hyperthyreotische
  • •Neurose und Psychopathie
  • •Psychose
  • •Chorea minor
  • •Folgezustände nach organischen Gehirnerkrankungen
  • •Systemerkrankungen (neurale, spinale,…)
  • •Anfälleleiden (Migräne, Epilepsie, etc.)

Sonstiges

Darüber hinaus wurden noch folgende Punkte notiert:

  • •Funktionelle Beeinträchtigungen
    • Krankheitsbericht
    • Meldepflichtige Krankheiten
    • Unfälle
    • Heilstättenbesuch
    • Krankenhausaufenthalt
  • •Tbc-Reaktion

Alle Punkte konnten durch freien Text ergänzt werden, beispielweise wenn Erläuterungen nötig waren oder eine Krankheit nicht aufgeführt wurde.

Quelle: Foerster, S. (2013). Von den „Deutschen Nachkriegskindern“ zu einer Längsschnittstudie der Entwicklung über die Lebensspanne. Evaluation der Methodologie einer Stichprobenreaktivierung (Diplomarbeit). Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, Anhang.


Sascha Foerster

Twitter

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.